Noch etwas Neues vom DÜF-Jubiläum: Concert Reading mit Rosemarie Tietze und Donna Stonecipher
© DWLB

Noch etwas Neues vom DÜF-Jubiläum: Concert Reading mit Rosemarie Tietze und Donna Stonecipher

The Translator is Present lautete das Motto des Sommerfests am 27. August 2022. Den Anlass bot das 25jährigen Jubiläum des DÜF, das in der Gründerzeitvilla des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) am Berliner Wannsee gefeiert wurde.

Eines der Highlights des vielseitigen Programms waren die Concert Readings der Übersetzerin Rosemarie Tietze, musikalisch am Flügel flankiert von dem Musiker, Komponisten und Theaterkünstler Sir Henry.

Die Gründung des Deutschen Übersetzerfonds, dessen erste Vorsitzende Rosemarie Tietze zu Beginn auch war, geht nicht zuletzt ganz wesentlich auf ihre Initiative zurück. Neben ihrer passionierten Arbeit als Übersetzerin aus dem Russischen setzt sie sich seit langem aktiv für die Professionalisierung und Fortbildung von Literaturübersetzenden ein. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wahrnehmung ihrer Zunft auch in der Öffentlichkeit zu fördern.

Schleusen öffnen 

Die Idee zu ihrem Beitrag zum Jubiläumsprogramm geht auf ein Seminarformat zurück, das Rosemarie Tietze für den DÜF im LCB realisierte: Schleusen öffnen. Gemeint ist hier die Öffnung der Übersetzungskunst hin zu den angrenzenden Künsten, speziell den darstellenden Künsten Musik, Tanz und Theater. Im Januar 2023 wird im LCB erneut ein solches Seminar angeboten.

Concert Reading Tietze Stonecipher Sir Henry
© Concert Reading Screenshot DWLB

Concert Readings

In ihren Concert Readings stellte Rosemarie Tietze drei „Versuchsanordnungen“ vor. Dabei ging es jeweils um die Verbindung eines übersetzten Textes mit Musik. Die Musik hat die Aufgabe, den Text bei der Findung des passenden Rhythmus, einer treffenden Stimmung, des richtigen Atmens zu unterstützen.

Die WLB beim Sommerfest 2022

Das Film-Team der Weltlesebühne begleitete das Programm des Sommerfestes und hielt einige der besonderen Momente fest. Einige Video-Clips finden sich bereits auf dem YouTube-Kanal der WLB.

Barbara Neeb filmte Rosemarie Tietzes Concert Reading zusammen mit der amerikanischen Lyrikerin und Übersetzerin Donna Stonecipher. Die beiden lesen ein Gedicht von Friederike Mayröcker im deutschen Original und der amerikanischen Übersetzung, zunächst im Wechsel der Stimmen und schließlich gemeinsam in beiden Sprachen. Umfangen werden die beiden Stimmen von Sir Henrys Klavierspiel.

Hier geht’s zum Videoclip:

B.E.

 

 

Antworten

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *